P2P / Daten Aktivität vor der Notfunkrunde am 04.März.2015


Peter, OE1MPB (OE3MPB) schreibt:

Werte Funkkameraden!

Am 4. März 2015 ist es wieder einmal so weit –
die nächste PACTOR / WINMOR – Aktivität steht bevor.
Ich möchte auf diesem Weg alle an PACTOR bzw. WINMOR interessierten Kameraden herzlichst einladen an der vor dem Notfunk-Rundspruch stattfindenden Datenaktivität teilzunehmen.

Teilnehmende Stationen sollten sich mittels Winlink-Mail an OE3MPB bis spätestens 1700 Uhr (kann aber auch schon heute erfolgen) unter Angabe des Rufzeichens und der Betriebsart – PACTOR und / oder WINMOR – anmelden. Falls eine Station erst später betriebsbereit wird, bitte in der Mail anführen.

Ab 1800 Uhr wird die Leitfunkstelle – OE3MPB zunächst an alle
teilnehmenden PACTOR-Stationen die Teilnehmerliste im
P2P-Mode auf 3612 kHz DIAL, USB in der Reihenfolge der Anmeldungen versenden und dabei auch die von Euch vorbereiteten Stationsbeschreibungen abrufen. Danach wird dieselbe Prozedur für WINMOR-Stationen durchgeführt.

Wenn eine Station nach zwei P2P Verbindungsversuchen nicht erreicht wird, oder die Übertragung erfolglos abbricht, dann wird die Liste über WL2K übermittelt.

Um 19:30 Uhr wird die Aktivität abgebrochen um das Vorlog des Rundspruches nutzen zu können. Ich werde aber bei Bedarf auch nach dem Notfunk-Rundspruch nochmals versuchen mit den noch ausständigen Stationen Verbindung aufzunehmen.

Plötzlich Blackout?

Ein sehr interessantes Video, rund um das Thema Stromausfall. Die damit einhergehenden Probleme werden am Beispiel der Schweiz aufgezeigt, gelten aber natürlich überall!

Ebenfalls interessant:
American Blackout. Eine Dokumentation im Spielfilmformat, die einen Hackerangriff zur Annahme hat und einen damit einhergehenden Tagelangen Stromausfall mit sich bringt. (90min)

Und noch eine Blackout-Dokumentation mit Spielfilmcharakter (71min). Britain Blackout in englisch:

Eine Übersicht weiterer Links zum Thema Blackout finden Sie auf unserem Linkbereich, Absatz Stromnetz- / Cybersicherheit / Blackout!

Installation und Setup von RMS Express

Lieber Funkfreund und RMS Express User

In diesem Pdf Dokument
INSTALLATION und Bedienung von RMS EXPRESS
findest Du alle Informationen zur Installation und Setup des Client Programms RMS Express.
Ich habe mich bemüht,  die wichtigsten Parameter zu erläutern. Falls sich in die Präsentation Fehler eingeschlichen haben, oder sie in wichtigen Punkten unvollständig ist, so bitte ich um Nachsicht und Information zum Ausbessern.

Ich habe auch eine aktuelle Liste der WL2K Pactor und Winmor Gateways WW abgelegt, Stand: 03.April 2015 siehe:
WL2K Pactor & Winmor Gateways
Quelle: http://www.winlink.org/RMSChannels

viel Erfolg, 73 de Franz, OE3FQU

Die Liste der verfügbaren Winlink Gateways wurde aktualisiert.
Aktualisierungsdatum: 09.August 2016

http://www.oe3xec.at/wp/wp-content/uploads/2016/08/aktuelle-Winlink-Stationen-Aug_2016.xls

QSP 2013, Seite 12 Digitale Betriebsarten, Notfunk

Informationen zum digitalen Notfunk aus der
QSP 2013, Seite 12:

arena_logoAMRS berichtet:
Die Betriebsarten PACTOR bzw. WINMOR stellen in Verbindung mit dem WinLink-System eine wichtige Säule des Katastrophenfunks dar. Ergänzend zum – dankenswerterweise durch OM Gert OE3ZK organisierten – Notfunk-Rundspruch des ÖVSV ( siehe http://www.oevsv.at/notfunk/notfunkrunde/termine.html) soll die Verwendung dieser digitalen Betriebsarten intensiviert werden. Dazu wird, beginnend mit Jänner 2014, jeweils vor dem Rundspruch ab 18 Uhr Lokalzeit, Betrieb in diesen Betriebsarten durch eine Leitstelle koordiniert werden.
Notfunkinteressierte Funkamateure werden eingeladen, an dieser Aktivität teilzunehmen.

 

Für die Aktivitäten ist folgender Ablauf geplant:

Zur Feststellung des Teilnehmerkreises und Koordination des Betriebes übermitteln die Teilnehmer ihre Mitwirkung mittels einer WinLink-Mail an OE3MPB und OE3FQU ° bis 17:00 Uhr des jeweiligen Notfunk Rundspruch Termins. (Das kann auch schon am Vortag erfolgen)
Anschließend verfasst jeder Teilnehmer eine P2P Mail an o.a. Empfänger und postet diese.
(°  Teilnahmemeldung  an OE3FQU wurde nachträglich vom NotfRef/AMRS OE3MPS abgeändert, um Doppelgleisigkeiten zu vermeiden)

In der P2P Mail soll angeführt werden:

Betriebsart PACTOR oder WINMOR
Standort
Betrieb Notstromversorgt / nicht Notstromversorgt
Stations Details wie Antenne, Leistung, etc.
Allgemeines       Achtung: keine Anhänge!

Vor 18:00 Uhr am Rundspruchtag stellt jeder Teilnehmer seine Gerätschaft auf 3612 DIAL / USB und ist QRV für den connect der Leitstelle. Wir Soldaten nennen diesen Zustand ” FUNKSTILLE, EMPFANGSBEREITSCHAFT “!

Die von der Leitstelle gelisteten Teilnehmer werden im Einzelruf ab 18:00 Uhr per P2P connect gerufen,  seitens der Leitstelle wird der Teilnehmerkreis bekanntgegeben und die eingegangenen Nachrichten bestätigt.
Nach Abarbeitung der Teilnehmerliste wird von der Leitstelle der Funkverkehr freigeben für Querverkehr innerhalb des Teilnehmerkreises.
Eventuell erforderlicher Verständigungsverkehr erfolgt auf derselben QRG (3612 DIAL, USB) in USB und soll so kurz als möglich gehalten werden!

Die DATA Aktivitäten werden um ca. 19:30 Uhr unterbrochen, sodass die Teilnehmer die Gelegenheit haben, das Vorlog zum Notfunk-Rundspruch zu nutzen. Während des Rundspruchs wird die Leitstelle einen kurzen Bericht über den Verlauf der Aktivitäten geben.
Nach dem SSB Rundspruch kann, wenn Bedarf / gewünscht,  der Betrieb im Datenmode forgesetzt werden.


Ergänzung:

Der Zweck dieser Übung ist nicht nur der Datenaustausch via WL2K sondern es wurde ursprünglich angedacht, folgende Punkte übungsweise abzuarbeiten:

1:) Verfassen einer WL2K Nachricht an die (eine) Leitstelle unter Verwendung eines Templates (siehe Downloadfiles ganz unten!) aus RMS Express. Also standardisierte Vorlage
2:) Verfassen einer P2P Nachricht, wieder unter Verwendung eines Templates
3:) Üben von Geduld;
die Teilnehmer müssen warten bis sie gerufen werden, sie sind ansonsten zum HÖREN und BEOBACHTEN aufgerufen.
Die Reihenfolge der Aufrufe wird durch die Leitstelle festgelegt.
4:) Handling des Client Programms, der Soundcard Einstellungen (WINMOR), des PTC, des PC, der Schnittstelle…usw.

Templatefiles Notfunkübung für RMS Express:

Vorgangsweise für Verwendung von Templates: 
Speichern eines Templates (RMSE) wie folgt:
*    Message –> Templates  klicken, der Template Manager öffnet sich
*    Add klicken,  der Templates Editor öffnet sich,
Template Name eingeben
per Copy und Paste den Template Text einfügen
*     Save klicken.
Editiere das Template nach Deinen Vorstellungen, Bedürfnissen.

Aufrufen eines Templates:
*      Message–> New Message –> Templates –> wähle das gewünschte Template aus und schon steht der Text im neuen Nachrichtenfenster. Keine Hexerei, hi…

Anmerkung: Editierst Du ein Template mit einem normalen Texteditor, so bitte unbedingt im UNICODE Format speichern!

gutes Gelingen wünscht Dir Franz, OE3FQU

Fallstricke Peer to Peer mit RMSExpress (P2P)

fallstrickAls “Newcomer” in der Amateurfunkszene und insbesonders im Umgang mit Notfunk und RMS-Express möchte ich kurz die Fallstricke zusammenfassen, über welche ich im Vorfeld und im Zuge der P2P Übung am 5.2. gestolpert bin.

Dies war meine erste Übungsteilnahme, denn obwohl ich seit Dezember im Besitz der AFunk-Lizenz bin, hatte ich bis dato keine vernünftige Antenne um am 80m Band mitmischen zu können.

Dank der Unterstützung von Franz, OE3FQU der mir beim Aufbau einer G5RV half, bin ich zwischenzeitlich auch auf 80m ganz gut dabei. Ich muss die Antenne zwar noch besser abstimmen, aber es zeigt sich Licht am Ende des Tunnels.

Die Auswertung der P2P Übung zeigt, dass es insbesondere in Verbindung mit WINMOR Probleme gab.  Pactor scheint da unproblematischer, bzw. wird es vmtl. auch daran liegen, dass sich die Pactorbesitzer schon mehr mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

Von 4 WINMOR Teilnehmern hat es nur bei einer Gegenstation auf Anhieb geklappt und derjenige war u.a. auch mit PACTOR erfolgreich. Ich konnte zwar in Folge auch noch die Leitstation beschicken, war allerdings mit einem “falschen” Callsign unterwegs (OE3VRW-T), weswegen die Leitstation bei mir nicht erfolgreich abrufen konnte. Das senden ZUR Leitstation OE3FQU hat dann geklappt.

Man sieht, wie wichtig diese P2P Übung ist! Auch wenn es bei mir keinerlei Probleme mit RMS Express und WL2K im normalen Betrieb gab, das P2P hat dann letztendlich doch nicht funktioniert.

Ich möchte im folgenden kurz die Fallstricke aufzeigen, über welche ich bei meiner ersten P2P  Übung gestolpert bin. Das sind für den versierten Benutzer Dinge, die vmtl. ohnehin klar sind, ich bin aber trotzdem darüber gestolpert. Ich hoffe ich habe keinen Fallstrick ausgelassen und kann nun die gröbsten aufzeigen: 🙂


 

 1. Die Nachricht muss eine “Peer-to-Peer Message” sein

Standardmässig ist bei RMS Express beim erfassen einer neuen Mail der Radio Button “Winlink Message” angewählt. Will man eine P2P Nachricht übermitteln, dann muss man das RMS Express explizit mitteilen, indem man den Button “Peer-to-Peer Message” rechts daneben anwählt.

Für eine P2P Nachricht muss natürlich auch "Peer-to-Peer Message" ausgewählt werden
Für eine P2P Nachricht muss natürlich auch “Peer-to-Peer Message” ausgewählt werden

Wenn man die fertigen Templates (am Seitenende zum Download) von OE3FQU verwendet, dann ist das für die Meldung an die Leitstelle automatisch der Fall. (Im Template steht in der ersten Zeile: Type:P2P) Wenn man allerdings selbst eine individuelle Nachricht versenden möchte, dann ist dies zu beachten!

Peer-to-Peer Message muss ausgewählt sein!


 

2. Open Session unbedingt mit “Winmor P2P”

Eigentlich ein Punkt der eh klar ist. Allerdings habe ich dann zu Beginn der Notfunkübung noch schnell ein paar RO Mails abrufen wollen und bin nochmal  in den Winmor Radio-Only Mode umgestiegen. Nachdem der Transfer fertig war bin ich aus diesem Fenster nicht mehr raus, sondern bin dort mittels “Switch to Peer-to-Peer” gedacht ich könnte einfach auf P2P Modus umschalten.

Falsch gedacht! RMS Express bleibt nämlich dann im “falschen” Rufzeichenmodus (bei RO wird hinten ein -T angehängt), das Callsign war dann OE3VRW-T und konnte somit in Folge von der Leitstation nicht gepollt werden. RMS Express reagiert dann scheinbar nicht auf den Anruf.

Also wichtig: Vom Hauptschirm über “Winmor P2P” einsteigen!
Siehe:
Modi Auswahl RMS Express


 

3. Korrektes Callsign eingeben

Nona, eh klar! Aber ich wusste zuerst nicht, dass in das Feld links oben das Rufzeichen rein soll.

Links oben im “Winmor Winlink Radio-only Session”-Fenster ist ein leeres Feld ohne Label. Ich definierte zuerst die Center Frequenz und habe dann links im Feld “Notfunkrunde” eingetragen um es als Favorit zu speichern. Das ganze ist aber kein Feld für eine Frequenzspeicherung und als Hinweis für die Favoriten, sondern das Rufzeichen der Gegenstation, damit der Handshakeaufbau funktionieren kann.

Der Fehler macht sich schon bemerkbar, wenn man selbst eine P2P Sitzung initieren möchte. Es passiert nämlich einfach nichts. RMS Express sagt Calling “Notfunkrunde”, der Transceiver wird aber nicht angesprochen und RMS Express hängt sich danach auf.

In das leere Feld gehört natürlich das Rufzeichen rein, an wen man die Mail senden möchte. Also die pollende Leitstation und in unserem Fall OE3FQU. Im Nachhinein eh klar, im Vorfeld war es das aber noch nicht 😉

WINMOR_P2P_Session

Also: Korrektes Rufzeichen eintragen!

Wir werden sehen, ob es bei der nächsten P2P Übung besser läuft und Franz erfolgreich pollen kann, oder ob ich meine (kleine) Fallstrickliste noch erweitern muss. 🙂

Wenn jemand noch andere Fehler “produziert” hat, mir bitte einfach melden oder über die untenstehende Kommentarfunktion mitteilen, ich kann das hier gerne noch ergänzen!

Fehler 1 und 3 konnten im Vorfeld ausgebügelt werden, über Fehler 2 bin ich dann noch bei der P2P Übung gestolpert. Ich denke aber, dass wenn man “alles richtig” macht, der P2P  Betrieb eine sehr robuste Angelegenheit ist!

73 de Wolfgang
OE3VRW

Templatefiles Notfunkübung für RMS Express:

Teilnehmer P2P Übung 04Feb2015

Teilnehmerliste P2P Aktivität vor dem NotfunkRS am 04.Feb.2015

Es nehmen teil im Mode PACTOR:

OE3DBW  Ferdinand
OE6PIG  Alois
OE6XKD  Chris
OE5PLN  Peter
OEY231  Hannes
OEY341  Peter
OEY343  Udo
OEY831  Johann
OE1XAW  Herbert & Roman
OE6XKD  Chris

Es nehmen teil im Mode WINMOR:

OE5STM  Timm
OE3VRW  Wolfgang
OE3WYC  Willi
OEY231  Hannes